Zavelstein am 9.August 20

„Stäpfele na“
„Stäpfele nuf“
Die“ Stäpfele“ erklärt
Gimpelstein – einst Fangplatz für den gleichnamigen Vogel
Keine Sanierung notwendig- Brückle im Rötelbachtall
Klar und sauber – das Rötelbächlein
Angenehm kühl – das Rötlbachtal bei 30 Grad auf der Hochebene
Eindrucksvoll -der Stubenfelsen
Anlehnungsbedürftig- ein Koloss auf schwachen Füßen
“ A weng z eng“ Rucksackkiller-Durchgang
Zerbrechlich- Stubensandstein
Ausgehöhlt- von Wind und Wetter
Jetzt wir es endlich wieder eben
Am Schafott- Richtstätte bis Anfang 19. Jh.
Wandervögel auf dem Gimpelstein (Gimpel = Dompfaff)    / Aufnahmen: Eugen Dieterle, A. Schrempp