Bericht: “Duwakaktion” im Mitteltal

Am Freitag, 11. Juni, führte Naturschutzwart Peter Armbruster eine “Duwakaktion” des Schwarzwaldvereins durch!

Vorbildlich hatte der Naturschutzwart bereits vorgearbeitet, so dass die Restarbeiten am Freitagabend gemeistertet werden konnten. Besonder üppig wuchert der Japanknöterich noch immer beim Mühleteich und im Bereich der Schützenbrücke. Auf der Zwischenetappe unterhalb des Schulerjörgen- und Schrannenhofes wird er durch den Heckenbewuchs eingeschränkt. Dafür musste man sich hier um so mühseliger direkt am Bauchlauf  voran kämpfen. Das hat dann auch für nasse Füße gesorgt. Zum Schlusstrunk mit “Leischdebrezel” hat man sich nach drei Stunden Schwerstarbeit dann bei der Schützenbrücke versammelt. Peter Armbruster dankte den Helfern für ihren Einsatz. Bei niedrigerem Wasserstand will man sich in den nächsten Wochen noch um die restliche Etappe entlang der Straßenseite unterhalb der Gelbachbrücke zuwenden.