Aktuelles nach der Vorstandsitzung als Telefonkonferenz am 16. April 2021

Reibungslose Telefonkonferenz der Vorstandschaft mit vollzähliger Teilnahme

Wegen Corona trafen sich die Vorstandsmitglieder des Schwarzwaldvereins Oberwolfach am 16. April ersatzweise und vollzählig zu einer gut funktionierenden 90minütigen Telefonkonferenz, die von Albert Schrempp umsichtig vorbereitet worden war. Vorsitzende Gabriele Schäfer leitete die Gesprächsrunde und ließ die Versammelten reihum zu Wort kommen. Besprochen wurden alle aktuell anstehenden Probleme und Fragen.

Sicher ist man sich, dass bis Ende Juni am Kreuzsattel keine Bewirtung stattfinden kann. Auch darüber hinaus kann keine positive Prognose gestellt werden. Jedenfalls wird man die Gesamtsituation im Auge behalten, um gegebenenfalls zunächst in interner Absprache unverzüglich zu reagieren und danach die Mitglieder und die Öffentlichkeit zu informieren.

Verständigt hat man sich zunächst auf eine Putzaktion am Samstag, 27. April, ab 10 Uhr  in der Kreuzsattelhütte und auch im Bereich der gesamten Freizeitanlage. Kritisch  angemerkt wurde von mehreren Seiten, dass durch einige Rastende am Kreuzsattel in Corona-Zeiten leider viel Unrat hinterlassen wird. Dies bedeutet unnötige Mehrarbeit für die Verantwortlichen seitens der Vorstandschaft.

Thema war auch die Wasserversorgung und die Trinkwasserqualität. Darum wird sich bei wärmeren Temperaturen Albert Schrempp kümmern. Bewusst ist man sich, dass das Thema Vereinsbeitrag in nächster Zeit und im Blick auf eine planbare Zukunft grundsätzlich zu erörtern sein wird.

Über die aktuelle Kassenlage gab Rechnerin Ursula Talmon L’Armée Auskunft. Ausbleibenden Einnahmen mangels Bewirtschaftung stehen – überschaubare – Ausgaben für die Hüttenpflege und bezüglich Versicherungen und Gebühren zu Buche.

Bezüglich einer Doppel-Mitgliederversammlung für die beiden Corona-Jahre wartet man noch auf Ratschläge mit solider rechtlicher  Absicherung  durch den Hauptverein. Man hofft, spätestens gegen Ende des laufenden Jahres zu einer ordentlichen Versammlung einladen zu können.

Thema war auch die Lösung des Sicherheitsproblems wegen der beiden alten Buchen im Bereich des Hüttenvorplatzes, die  in Absprache mit Förster Markus Schätzle weitsichtig gefunden werden soll ebenso wie die damit in Verbindung stehende Versorgung der Hütte mit Brennholz.

Naturschutzwart Peter Armbruster berichtete über die Nistkastenpflege entlang des Vogelweges und das geplante Aufhängen von „Muster-Nistkästen“ im Bereich des Kreuzsattels, was mit Beifall vom Vorstandsgremium zur Kenntnis genommen wurde.

Die im  Wanderplan terminierten Veranstaltungen können vorerst nicht stattfinden. Bei aktuell anstehenden Vereinsveranstaltungen wird unverzüglich über die Homepage unter www.schwarzwaldverein-oberwolfach.de  im  Vereinskästle, im Bürger-Info und über die Tagespresse informiert.